Neue Landwirtschaftsreifen oder Traktorreifen? Das sollten Sie bei Ihrer Entscheidung beachten!

Die Wahl des passenden Reifenmodells für Ihren Traktor oder der richtigen Landwirtschaftsreifen sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sie sind teuer in der Anschaffung und wirken sich direkt auf Ihre Produktivität aus.
Passt das gewählte Modell nicht zu Ihrem Einsatzgebiet, sind die Reifen sehr schnell abgefahren oder Sie bezahlen einen zu hohen Preis.

Ausgangspunkt Ihrer Überlegungen, wie Sie den optimalen Reifen für Ihren Traktor finden, muss das geplante Einsatzgebiet sein, damit Sie zwischen den verschiedenen Modellen, Marken, Qualitäts- und Preisstufen wählen können. Was die Entscheidung zusätzlich erschwert: Seit einigen Jahren bieten die Hersteller neue Optionen an, über die Sie Bescheid wissen sollten. Nur dann können Sie sicherstellen, dass Sie unter den bestmöglichen Bedingungen arbeiten und gleichzeitig Ihre Rentabilität optimieren.

Unsere Tipps sollen Ihnen helfen, den Informationsdschungel zu durchdringen und die richtige Wahl zu treffen.

Kriterien für die Wahl des richtigen Landwirtschaftsreifens

Bei der Wahl Ihrer Reifen sind einerseits die technischen Aspekte entscheidend, andererseits aber auch praktische Überlegungen, die mit Ihrer Umgebung und den auszuführenden Arbeiten zusammenhängen. Außerdem muss der Reifen Ihre ganz persönlichen Erwartungen erfüllen (Komfort, Effizienz, Preis-Leistungs-Verhältnis).

Stellen Sie sich zunächst die richtigen Fragen:

  • Welche Arbeiten werden Sie mit Ihrem Traktor erledigen, wo sind Sie unterwegs? Hauptsächlich Feldarbeit, Transportfahrten oder eher im Hof Ihres Betriebs?
  • Nutzen Sie Ihren Traktor für schwere Arbeiten oder eher für leichtere Aufgaben?
  • Auf welcher Bodenart ist der Schlepper meistens unterwegs, welche Geräte verwenden Sie und bei welcher Motorleistung?

Aus den Antworten auf diese Fragen lässt sich das geeignetste Reifenmodell für Ihren Traktor und Ihr häufigstes Einsatzgebiet ableiten.

 

Die auszuführende Arbeit ist für die Wahl Ihrer Traktorreifen ausschlaggebend

Falls Sie regelmäßig pflügen oder lockern, brauchen Sie Power. Ihre Reifen müssen zudem eine höhere Zugkraft garantieren (in erster Linie durch Erhöhung der Achslast) als bei leichteren Arbeiten, wie etwa dem Säen oder Spritzen.
Zur Optimierung der Traktionsleistung müssen Sie also ein Reifenmodell mit den richtigen Abmessungen wählen und darauf achten, dass die technischen Eigenschaften, die auf der Reifenflanke zu finden sind, der durchzuführenden Arbeit entsprechen.

So finden Sie Ihre Traktorreifen

Reifenabmessung

Bei der Erstbereifung Ihres Traktors handelt es sich nur in den seltensten Fällen um das leistungsstärkste Modell, sondern um den günstigsten Reifen für den Traktorhersteller. Wenn Sie sich für größere Räder und damit für größere Traktorreifen entscheiden, profitieren Sie von einer höheren Leistung: Die Bodenverdichtung durch die Reifen ist geringer, da die Aufstandsfläche breiter ist. Das wirkt sich auch positiv auf den Schlupf aus, wodurch Sie den Kraftstoffverbrauch senken. Der größte Vorteil besteht aber in der sehr viel höheren Tragfähigkeit des Reifens, denn das in einem Reifen enthaltene Luftvolumen ist proportional zur Masse, die er tragen kann.

Achten Sie bei Ihrer Wahl unbedingt auf die korrekte Voreilung: Wenn Sie den maximalen Durchmesser für das Hinterrad Ihres Traktors bestimmt und die passenden neuen Reifen ausgewählt haben, müssen Sie den Durchmesser des Vorderreifens berechnen, um Probleme mit der fehlenden Synchronisation von Vorder- und Hinterachse zu vermeiden.
Für die Voreilung gilt eine Toleranz von 0 bis 3 Prozent. Liegt der Vorlauf innerhalb dieser Spanne, ist er optimal und Ihr Traktor kann sein Leistungspotenzial komplett ausschöpfen, da die Motorachsen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Lastindex

Der Lastindex Ihrer künftigen Reifen ist extrem wichtig: Sie kennen bereits das Gewicht Ihrer Geräte und wissen, wie Sie die Lastübertragung auf die Traktorachsen berechnen. Auf dieser Grundlage können Sie Reifen mit einem „Lastindex Landwirtschaftsreifen“ wählen, die sich für das Gewicht Ihrer Geräte bzw. Ihres Anhängers eignen und somit den tatsächlichen Gegebenheiten Ihres Betriebs entsprechen.

Geschwindigkeitsindex

Der Geschwindigkeitsindex des Reifens gibt das Verhältnis aus seiner Tragfähigkeit und der Fahrgeschwindigkeit des Traktors an. Reifen mit sehr flexiblen Seitenwänden, wie IF-Reifen (Improved Flexion) und VF-Reifen (Very High Flexion), bieten unabhängig von der jeweiligen Fahrgeschwindigkeit die gleiche Tragfähigkeit – ein immenser Vorteil!

 

Die Beschaffenheit Ihres Bodens hat großen Einfluss auf Ihre Wahl

le sol et les pneus de tracteurBoden und Traktorreifen

Die Effizienz von Landwirtschaftsreifen hängt von der Bodenbeschaffenheit ab

 

Denken Sie unbedingt daran: Die Effizienz eines Reifens, sein Zugkraftvermögen, hängt von der Bodenbeschaffenheit ab. Auf einem weichen Boden sinkt ein harter Reifen ein und kommt weniger gut voran als ein breiter, weicher Reifen, der besser einfedert und leichter rollt. Für die Bearbeitung eines weichen Bodens ist ein Niederdruckreifen mit großer Aufstandsfläche und einem Laufflächendesign mit Multiwinkel-Stollen ideal. Die Stollen auf der Reifenoberfläche verzahnen sich besser mit dem Boden und verhindern, dass die Reifen durchdrehen.

Der Luftdruck spielt eine nicht minder wichtige Rolle bei Ihrer Reifenwahl. Damit Ihr Schlepper die erforderliche Zugleistung erbringen kann, muss der Reifeninnendruck so niedrig wie möglich sein. Auf diese Weise vergrößert sich die Kontaktfläche des Reifens und damit die Traktion. Allerdings darf der Reifenfülldruck beispielsweise auf der Straße nicht genauso niedrig sein, da der Traktor dort schneller fährt und der Reifen aufgrund der zu großen Kontaktfläche einen höheren Rollwiderstand aufweist und dadurch schneller verschleißt.

Einige Reifenmodelle sind weicher als andere und somit weniger anspruchsvoll, was die Anpassung des Reifeninnendrucks an die zu verrichtende Arbeit betrifft.
Wenn Sie auf Standardreifen setzen (also mit klassischer Radialkarkasse), müssen Sie den Fülldruck mehrmals täglich an die jeweilige Arbeit anpassen. Größere Flexibilität bieten Reifen mit IF-/VF-Technologie. Bei identischem Reifeninnendruck können diese schwerere Lasten tragen.
Der VF-Reifen ist extrem vielseitig. Sie müssen nie mehr den Reifendruck beim Wechsel vom Acker auf die Straße anpassen: eine beträchtliche Zeitersparnis!

 

Ihr Komfort hängt von der Qualität Ihrer Traktorreifen ab

Die Reifen können den Komfort des Traktorfahrers entscheidend verändern.

Vibrationen und Lärm gefährden die Gesundheit des LandwirtsVibrationen

Die Vibrationen des fahrenden Traktors gelangen über die Reifen in die Kabine, die Vorderachse und den Fahrersitz. Durch einen hochwertigen Reifen lassen sich die Vibrationen merklich reduzieren. Bei der Entstehung dieser Schwingungen spielt auch der Reifendruck eine gewichtige Rolle. Ein weicherer Reifen mit niedrigerem Fülldruck erzeugt weniger Vibrationen und schützt die Gesundheit des Fahrers.

Lärm

Das Rollgeräusch des Reifens ist bei Discountreifen deutlich lauter als bei hochwertigeren Landwirtschaftsreifen.

 

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten müssen Sie bei Ihrer Entscheidung zweierlei betrachten: den Kaufpreis und die Betriebskosten

Eine kluge Investition in die Technik ist oft lohnenswerter als ein vermeintliches Schnäppchen. Qualität hat ihren Preis! Da bilden auch Reifen keine Ausnahme. Die Einsparungen für Ihren Betrieb werden sich langfristig bemerkbar machen und sind nachhaltiger als ein günstiger Einkaufspreis.

  • Produktivität und Reifenwahl gehen Hand in Hand: Mit einem technologisch ausgereiften Niederdruckreifen sind Sie produktiver, da er höhere Lasten tragen kann und eine optimierte Zugkraft bietet. Zudem schont er Ihre Böden: Dank des geringeren Reifendrucks und der breiteren Aufstandsfläche wird der Boden nicht so stark verdichtet, wodurch Ihr Ertrag steigt.
  • Die Reifenqualität wirkt sich direkt auf Ihren Kraftstoffverbrauch aus: Eine bessere Kraftübertragung verringert Ihren Verbrauch.
Ein technisch ausgereifter VF-Reifen ist etwa 15 bis 20 Prozent teurer in der Anschaffung, ermöglicht aber über etliche Jahre hinweg Kraftstoff zu sparen. Auf lange Sicht ist er also eindeutig die beste Wahl.

 


Sie möchten mehr erfahren?

Der Blog Bridgestone-agriculture.de wird von Traktorreifenexperten geschrieben und überprüft, die Ihnen Tipps geben können, die Sie eventuell im Zusammenhang mit Ihren Landwirtschaftsreifen benötigen. Sie helfen Ihnen bei der Steigerung Ihrer Produktivität mit Informationen zu allen mit Reifen verbundenen Themen: technische Daten von Landwirtschaftsreifen – Leistungsfähigkeit von Landwirtschaftsreifen – Reifeninnendruckempfehlung für Landwirtschaftsreifen – Lösungen zur Vermeidung von Bodenverdichtung – Reifendruck Feldspritze – Ballastieren von Traktorreifen - warum und wie – usw.

Wenn Sie sich weiter informieren und die Rentabilität Ihres Betriebs steigern möchten, empfehlen Ihnen die Reifenexperten unser sehr detailliertes kostenloses Weißbuch, in dem wir erläutern, wie wichtig der Landwirtschaftsreifen für Ihre Produktivität ist.

Ratgeber herunterladen: Steigern sie die rentabilität ihres betriebs

Die meisten Personen, die diesen Artikel gelesen haben, interessierten sich auch für die folgenden Artikel, die nachfolgend in der Reihenfolge ihrer Beliebtheit aufgeführt sind:

Diese Informationen dienen ausschließlich dazu, Sie mit den technischen und funktionellen Aspekten von Landwirtschaftsreifen und deren Verwendung vertraut zu machen. Sie erlaubt es Ihnen nicht, ein Urteil oder eine endgültige Schlussfolgerung zu einem bestimmten Problem zu treffen. Nur Ihr Landwirtschaftsreifen-Experte ist in der Lage, eine technische Bewertung vorzunehmen und von Fall zu Fall eine endgültige Entscheidung zu treffen.


Schreiben Sie
einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet